TransMIT-Projektbereich für Design von Kinaseinhibitoren

c/o Philipps-Universität Marburg
Fachbereich Chemie
Hans-Meerwein-Strasse
35043 Marburg
+49 (64 21) 28 215 34
+49 (64 21) 28 221 89
Leistungsspektrum
Das Expertenteam des TransMIT-Projektbereichs für das Design von Kinaseinhibitoren besitzt eine einzigartige Technologieplattform für die Entwicklung von hochpotenten (nanomolare und subnanomolare Bindungskonstanten) und hochselektiven (<1% Inhibition von anderen Kinasen) Inhibitoren von Lipid- und Proteinkinasen basierend auf inerten organometallischen Gerüsten. Dabei gleichen solche Substanzen rein organischen Verbindungen hinsichtlich Stabilität und Zellaufnahme, haben aber aufgrund ihrer globulären Form und Rigidität signifikante Vorteile bei der Erzeugung von Affinität und Selektivität.

Das Leistungs- und Angebotsspektrum umfasst insbesondere die folgenden zwei Gebiete:

Herstellung von hochselektiven Kinaseinhibitoren für den Gebrauch in der Forschung (molekulare Werkzeuge)
  • Design und Synthese von selektiven Inhibitoren für sämtliche Kinasen
  • Demonstrierung der zellulären Inhibierung der Zielkinasen
  • Bestimmung von Selektivitätsprofilen


Herstellung von Kinaseinhibitoren für die Krebstherapie (Leitstrukturen)
  • Design und Synthese von organometallischen Inhibitoren mit apoptotischer Wirkung
  • Demonstrierung der Kinaseselektivität und zellulären Inhibierung der Zielkinasen
  • Evaluierung von Toxizität und Wirksamkeit in Tiermodellen
Zielgruppen
  • Pharmazeutische Industrie
  • Life Science Industrie
  • Hersteller und Vertreiber von Life Science Produkten
  • Akademische Forschung
Leitung

Prof. Dr. Eric Meggers

c/o Philipps-Universität Marburg
Fachbereich Chemie
Hans-Meerwein-Strasse
35043 Marburg
+49 (64 21) 28 215 34
+49 (64 21) 28 221 89
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!