TransMIT-Projektbereich für Tumorangiogenese

c/o Philipps-Universität Marburg
Baldingerstrasse
35037 Marburg
+49 (64 21) 5 86 22 29
+49 (64 21) 5 86 89 26
Der Projektbereich Tumorangiogenese beschäftigt sich mit der präklinischen und klinischen Forschung auf dem Gebiet der Tumorangiogenese und Antiangiogenese. Hierbei sind die Erforschung der zugrundeliegenden Mechanismen, Identifizierung und Testung neuer Substanzen und die schnelle Überführung neuer Substanzen und Therapieverfahren in die Klinik (Bench to Bedside) das oberste Ziel. Der Projektbereich bietet akademische und kommerzielle Kooperationsmöglichkeiten und Dienstleistungen auf diesem Gebiet an. Die etablierten Testverfahren umfassen präklinische in vitro und in vivo Techniken, aber auch die Durchführung von klinischen Studien.
Leistungsspektrum
  • Angiogenese-Labor für in vitro als auch in vivo Untersuchungen
  • in vitro Testverfahren für Migrations-, Proliferationsassays und Tube-Formation-Assays etc. mit verschiedenen Zelllinien
  • Testsysteme für positive und negative Regulatoren in Serum, Plasma, Urin und Zellkulturüberständen (ELISA, Western-Blot und Immunhistochemie etc.)
  • verschiedene in vivo Tumormodelle in SCID-Mäusen
  • Planung und Durchführung von präklinischen und klinischen Studien
Leitung

Dr. Carsten Dietz

c/o
+49 (64 21) 586 - 65 44
+49 (64 21) 586 - 65 93
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!