Megatrend Wissenstransfer
 
Chancen und Risiken für den Transfer vor dem Hintergrund aktueller Umbrüche

Bereits zum dritten Mal fand in diesem Jahr mit reger Beteiligung, sowohl vor Ort als auch via Livestream, das Marburger Wirtschaftsforum statt. Unter dem Motto „Megatrends – Alles neu! Alles anders! Alles besser?“ wurden ausführliche Diskussionsrunden verschiedener UnternehmerInnen aus der Marburger Wirtschaft zu den Megatrends "New Work", "Wissenstransfer" und "Neo-Ökologie" durchgeführt.

Zum Thema Wissenstransfer waren unter anderem die Marburger Geographie-Professorin Dr. Simone Strambach, der designierte Präsident der Marburger Philipps Universität, Prof. Dr. Thomas Nauss, und Dr. Peter Stumpf, der Geschäftsführer der TransMIT Gesellschaft für Technologietransfer mbH mit dabei.

Gerade vor dem Hintergrund der Corona-Krise ergeben sich derzeit auch ungeahnte Chancen für den Wissenstransfer, darin waren sich alle DiskutantInnen einig. So betont etwa Prof. Nauss, dass es gelte, den Veränderungsschwung aus der Pandemie zu nutzen und in die Breite zu bringen, auch „einfach mal zu machen und das Scheitern in Kauf zu nehmen.“ Zwar fehle es mit Blick auf die Universitäten immer noch daran, „einen Sinn für Transfer zu befeuern. Aber damit fangen wir jetzt an. Wir haben unsere Studiengänge so gestaltet, dass wir überfachliche Kompetenzen in Projektmodulen tatsächlich curricular verankern können, in denen Unternehmen oder Gesellschaft Probleme in die Universität reingeben können.“

Das Mindsetting ändern und mehr Fehlerkultur zulassen – das stellt auch für Dr. Stumpf eine der wesentlichen Herausforderungen in Deutschland dar. Daraus resultiere auch die hohe Bedeutung innovativer und flexibler Startups, die nicht zuletzt maßgeblich zur Lösung der Pandemie beitragen: „Es waren zwei Startups aus Deutschland. Natürlich brauchen Sie die Kapazität und den Marktzugang von großen Unternehmen, aber das wirklich Schnelle, Neue waren Startups.“ Aber auch darüber hinaus und insbesondere angesichts der ökologischen Umbrüche seien die Perspektiven für den Wissenstransfer nicht ganz schlecht: „Wenn wir es nicht ganz dumm spielen, werden wir als Wissenschafts- und Transferstandort gewaltig profitieren – von Kreislaufwirtschaft.“

Hier geht es direkt zur Videoaufzeichnung der Diskussionsrunde „Megatrend Wissenstransfer“ im Rahmen des 3. Marburger Wirtschaftsforums: https://youtu.be/KTMKe8gzjtI?t=3941