Optimale Beschaffungsalternativen für öffentliche Immobilien

Die Patent- und Verwertungsagentur der drei mittelhessischen Hochschulen TransMIT GmbH und die Nassauische Heimstätte/Wohnstadt bündeln ihre Kompetenzen. Zukünftig werden das TransMIT-Zentrum für Strategisches Facility Management (ZSFM) und die bei der Nassauischen Heimstätte auf Entwicklungsaufgaben spezialisierte NH ProjektStadt mit einem neuen ganzheitlichen Beratungsansatz zusammenarbeiten. Mit der Kooperation bündeln zwei starke Partner ihr breit gefächertes Know-how und langjährige Erfahrung im öffentlichen Immobilienbereich.

Die NH ProjektStadt bringt ihre Expertise in der Stadt und Projektentwicklung und im Consulting in die Partnerschaft ein. Die Seriosität und Bonität der Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte/Wohnstadt garantieren zudem ein hohes Maß an Verlässlichkeit.

Die TransMIT agiert mit ihren Zentren an der Schnittstelle zwischen Hochschule und Wirtschaft und eröffnet so den Zugang zu neuesten Forschungsergebnissen und Innovationen. Der von ihr verbürgte immobilienwirtschaftliche Wissenstransfer aus Lehre und Forschung in öffentliche Bereiche und Privatwirtschaft ermöglicht eine ausgewogene Risikobewertung.

In der Zusammenlegung ihrer Kompetenzen bieten die beiden Partner ihren Kunden zukünftig aus einer Hand und organisatorisch sowie qualitativ gebündelt ein breit gefächertes Leistungsspektrum. Das auf einem strategischen Ansatz beruhende Beratungsangebot umfasst dabei sämtliche Facetten einer ganzheitlichen lebenszyklusorientierten Immobilienbetrachtung. Von der Analyse des Immobilienportfolios bis hin zur Erschließung alternativer Beschaffungsvarianten für öffentliche Immobilien werden alle immobilienwirtschaftliche Bereiche abgedeckt.

Alleinstellungsmerkmal der Kooperation ist umfassendes Know-how der Immobilienentwicklung auf der einen Seite, das durch objektive Wissenschaft und Forschung auf der anderen Seite ergänzt und in grenzüberschreitende Modelle zur Immobilienoptimierung überführt werden kann. Sowohl wissenschaftliches Expertenwissen als auch einschlägige Erfahrung mit öffentlichen Immobilien ermöglichen ein universales Dienstleistungsspektrum, das zugleich Unabhängigkeit, Neutralität und ergebnisoffene Analysen garantiert.

Dementsprechend unterstreicht Prof. Dr. Ehrenheim, Leiter des TransMIT-Zentrums für strategisches Facility Management: "Die Kooperation ist die ideale Ergänzung der Leistungsspektren beider Partner und ermöglicht unseren öffentlichen Kunden die nachhaltige Optimierung ihrer Immobilien."


Notiz für die Redaktion
Die TransMIT GmbH ist eine der bundesweit 21 Patent- und Verwertungsagenturen, die seit 2001 mit Hilfe von BMBF-Fördermitteln eine professionelle Patentierungs- und Verwertungsinfrastruktur etablieren. Im März 2006 ging die Federführung des Projekts auf das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie über. Die TransMIT betreut im Auftrag der Universitäten Gießen und Marburg sowie der Fachhochschulen Gießen-Friedberg, Frankfurt und Wiesbaden rund 3900 patentrelevante Wissenschaftler bei der schutzrechtlichen Sicherung von Hochschulerfindungen und ihrer unternehmensorientierten Vermarktung. Außerdem betreut sie die Patentportfolios der Kerckhoff Klinik, des Landesbetriebs Hessisches Landeslabor und des Deutschen Kunststoff Instituts. Der Geschäftsbereich Patente, Innovations- und Gründerberatung widmet sich der Bewertung, dem Schutz und der Umsetzung von inter-/nationalen Innovations- und Wachstumsvorhaben. Das Geschäftssegment Kommunikationsdienste und -netze bietet die komplette Internet-Servicepalette vom einfachen Netzzugang über Web-Design, Datenbankanbindungen, Online-Shopping-Systeme, Lernen im Netz bis hin zu virtuellen Events. Die TransMIT-Akademie führt Weiterbildungsveranstaltungen zu neuen Technologien und Entwicklungen durch und die 85 TransMIT-Zentren und Projektbereiche vermarkten innovative Technologien und Dienstleistungen der mittelhessischen Hochschulen in den Bereichen Life Sciences, Technik, Kommunikation/Medien/Literatur, Unternehmensführung/Management, Informations- und Kommunikationstechnik.
Zu den Kunden der TransMIT GmbH zählen namhafte Unternehmen aus den Branchen Pharma/Medizin, Biotechnologie, Chemie, Automobil, Anlagen- und Maschinenbau, Elektrotechnik, Optik, Informationstechnologie, Neue Medien, Telekommunikation sowie Handel und Dienstleistung. Das TransMIT-Zentrum für Strategisches Facility Management berät öffentliche Immobilienhalter. Zur Stärkung der Wirtschaftsregion vermarktet die TransMIT GmbH bewusst auch Technologien an mittelhessische Unternehmen. Referenzprojekte sind u.a. das Mathematikmuseum zum Anfassen, H-IP-O (Hessische Intellectual Property Offensive), Aktionslinie hessen-teleworking, Aktionslinie hessen-biotech! sowie das Wissenschaftsportal der European Polymer Federation (EPF). Gegründet wurde die TransMIT GmbH 1996 als Gemeinschaftsprojekt der mittelhessischen Hochschulen, Volksbanken und Sparkassen der Region sowie der IHK Gießen-Friedberg und beschäftigt an den Standorten Friedberg, Gießen und Marburg über 100 MitarbeiterInnen.

Unter dem Dach der Marke NH ProjektStadt vereint die Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte/Wohnstadt ihre Experten für immobilienwirtschaftliche Entwicklungsaufgaben. Mit einem breit gefächerten Know-how und langjähriger Erfahrung in der Stadt- und Projektentwicklung sowie im Consulting bietet die NH ProjektStadt maßgeschneiderte Lösungen von der Analyse über die Planung und das Projektmanagement bis zur Finanzierung und Umsetzung eines Projektes und kann über die Dienstleistung hinaus auch investiv tätig sein.

Download dieser Pressemitteilung: Bitte [hier] klicken.

Ansprechpartner bei Rückfragen:
Prof. Frank Ehrenheim
TransMIT-Zentrum für Strategisches
Facility Management (ZSFM)
FH Gießen-Friedberg
FB Wirtschaftsingenieurwesen
Wilhelm-Leuschner-Str. 13
61169 Friedberg
http://www.transmit.de/zentren/tz.cfm?N=52,1
Tel.: 0641 / 94364 - 60
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
   Elke Maiberger
Projektleitung Public-Private-Partnership
Nassauische Heimstätte Wohnungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH
Schaumaikai 47
60596 Frankfurt am Main
http://www.naheimst.de
Tel.: 069 / 6069 -1426
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!