Pressemitteilungen vor 2009

Prof. Dr. Frank Ehrenheim vom Institut für Strategisches Facility Management an der Fachhochschule Gießen-Friedberg gründet die F+P GmbH und schafft in Friedberg acht neue Arbeitsplätze.

Seit mittlerweile sieben Jahren berät das TransMIT-Zentrum für Strategisches Facility Management öffentliche Immobilienhalter und Unternehmen mit größerem Immobilienbestand. Innovative Expertensysteme zum Benchmarking von Gebäuden helfen bei der Analyse von Immobilienbeständen, Prozesse im Facility Management werden durchleuchtet und bewertet. Life-Cycle-Costing (LCC), Instandhaltungsmanagement und Riskoabschätzung gehören ebenso zum Dienstleistungsangebot wie Projekte im Bereich der Energieeffizienz und des Themengebietes "Green Building".

Weiterlesen: Ausgründung aus dem TransMIT-Zentrum für Strategisches Facility Management - F+P GmbH - Facility...

Kooperationsnetzwerk timm feiert einjähriges Bestehen. Neues Projekt vorgestellt.

Mit dem Forum „Megatrends in der Medizinwirtschaft“ hat timm, das Kooperationsnetzwerk für die Medizinwirtschaft in Mittelhessen am 28.10.2008 sein einjähriges Bestehen gefeiert. Den Gästen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik präsentierte timm erste Erfolge und einen Ausblick auf die zukünftige Entwicklung der Medizinregion Mittelhessen. Abgerundet wurde das rund dreistündige Programm durch Vorträge zu den Trends in der Pharmazeutischen Industrie und der Medizintechnik sowie dem Leistungsangebot von timm. Durch die Veranstaltung führte Carsten Jens vom Hessischen Rundfunk.

Weiterlesen: timm-Forum: Megatrends in der Medizinwirtschaft

Beirat für Kooperationsnetzwerk timm konstituiert sich. Dr. Gabriele Kröner übernimmt Vorsitz

timm, das Kooperationsnetzwerk für die Medizinwirtschaft in Mittelhessen, erhält prominente Unterstützung. Dr. Gabriele Kröner, Vorstand der Dr. Hans & Else KrönerStiftung für Gesundheit. Fortschritt. Soziales. übernimmt den Vorsitz des timm-Beirates, der am 15. Oktober 2008 erstmalig in Gießen zusammen gekommen ist.
Die Mitglieder des siebenköpfigen Beratergremiums sollen timm mit Rat und Tat zur Seite stehen und die Region Mittelhessen auf ihrem Weg zur innovativen Medizinregion begleiten und bekannt machen.

Weiterlesen: Prominente Unterstützung für die Medizinregion Mittelhessen

Wundinfektionen im Krankenhaus verhindern

An der Fachhochschule Gießen-Friedberg wurde am 14. August 2008 ein neuer Forschungs-Operationsraum eröffnet. Zu der feierlichen Einweihung kamen rund 100 Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Prof. Hans-Martin Seipp vom TransMIT-Zentrum für Hygiene und Technisches Gesundheitswesen hat gemeinsam mit seinem Kollegen Prof. Hartmut Bode das Projekt ohne Zuschüsse aus Industriemitteln finanziert.

Weiterlesen: Neuer Forschungs-Operationsraum an der FH Gießen-Friedberg

Optimale Beschaffungsalternativen für öffentliche Immobilien

Die Patent- und Verwertungsagentur der drei mittelhessischen Hochschulen TransMIT GmbH und die Nassauische Heimstätte/Wohnstadt bündeln ihre Kompetenzen. Zukünftig werden das TransMIT-Zentrum für Strategisches Facility Management (ZSFM) und die bei der Nassauischen Heimstätte auf Entwicklungsaufgaben spezialisierte NH ProjektStadt mit einem neuen ganzheitlichen Beratungsansatz zusammenarbeiten. Mit der Kooperation bündeln zwei starke Partner ihr breit gefächertes Know-how und langjährige Erfahrung im öffentlichen Immobilienbereich.

Weiterlesen: TransMIT und Nassauische Heimstätte / Wohnstadt vereinen ihre Kräfte

Memantine kann zukünftig noch umweltschonender und kostengünstiger dank Erfindung der Justus-Liebig-Universität Gießen hergestellt werden

Die Patentverwertungsagentur der drei mittelhessischen Hochschulen TransMIT GmbH hat jüngst den Verkauf eines neuartigen Verfahrens zur Herstellung des Alzheimer-Wirkstoffs Memantine an die Frankfurter Merz Pharmaceuticals GmbH vermittelt.

Weiterlesen: TransMIT vermittelt neuartiges Verfahren zur Herstellung von Alzheimer-Wirkstoff

Unter Federführung der TransMIT GmbH soll die Region Mittelhessen ihre Stärken in Wirtschaft und Wissenschaft rund um die Medizin-Branche weiter ausbauen und sich im Regionalmarketing als innovativer Standort für die Medizinwirtschaft positionieren.

Am Montag, den 29. Oktober 2007, erfolgte mit dem Überreichen des Bewilligungsbescheides durch den Hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch bei der Weiss-Klimatechnik GmbH in Reiskirchen der Startschuss für das Kooperationsnetzwerk „timm“. Dabei steht „timm“ für „Technologie & Innovation Medizinregion Mittelhessen“.

Weiterlesen: Startschuss für Kooperationsnetzwerk timm

Exklusivlizenz für gesamten deutschsprachigen EU-Raum : Mittelhessische TransMIT bietet ein Testverfahren zur Diagnose von Arzneimittelunverträglichkeiten bei Collies und bestimmten anderen Hunderassen an

In Kooperation mit ihrer Gesellschafterin, der Justus-Liebig-Universität Gießen, ist die Patentverwertungsagentur der drei mittelhessischen Hochschulen TransMIT GmbH zukünftig berechtigt, einen genetischen Test zur vorbeugenden Diagnose von Arzneimittelunverträglichkeiten bei Collies und anderen betroffenen Hunderassen in Zusammenhang mit dem sogenannten MDR1-Gendefekt zu vertreiben. Die exklusiven Lizenzrechte für die Länder Deutschland, Österreich und die Schweiz hat sie im Rahmen eines langfristigen Kooperationsvertrags von dem niederländischen, auf DNA-Technologien spezialisierten Dr. Van Haeringen Laboratorium erworben.

Weiterlesen: TransMIT erwirbt exklusive Rechte für Test zur MDR1-Diagnose bei Hunden

Marburger sterna biologicals erhält Auszeichnung bei größtem branchen-spezifischen und bundesweit ausgerichteten Businessplanwettbewerb

Die als spin-off aus dem TransMIT-Zentrum für Immunmodulation und der Abteilung für Klinische Chemie und Molekulare Diagnostik der Philipps-Universität Marburg hervorgegangene sterna biologicals GmbH & Co. KG hat beim Science4Life Venture Cup 2007 den zweiten Platz belegt.

Weiterlesen: TransMIT-Spin-off belegt Platz Zwei beim Science4Life Venture Cup 2007

Mittelhessische TransMIT profitiert von der wachsenden Bereitschaft der Industrie, wieder in Forschung & Entwicklung zu investieren, und legt für das Jahr 2006 Spitzenergebnisse in der Patentverwertung vor

Die TransMIT GmbH blickt in ihrer Tätigkeit als Patentverwertungsagentur der drei mittelhessischen Hochschulen auf ein äußerst erfolgreiches Jahr 2006 zurück. Liefen die Geschäfte in den ersten drei Quartalen noch plangemäß, so konnte die TransMIT in der Patentverwertung zum Ende des Geschäftsjahres einen erheblichen Umsatzanstieg verzeichnen, der letztlich zu einem unerwartet hohen Gewinn in diesem Bereich und einem Jahresergebnis über Plan führte. Den Grund für die erfreuliche Bilanz der TransMIT GmbH sehen ihre beiden Geschäftsführer Dr. Christian Schulze und Dr. Peter Stumpf in der Ausweitung der Patentierungs und Verwertungsprojekte.

Weiterlesen: TransMIT profitiert von Intensivierung industrieller Forschungsaktivitäten

Mittelhessische TransMIT übernimmt IP-Management für Kerckhoff-Klinik und Landesbetrieb Hessisches Landeslabor und erweitert damit Patent-Portfolio um äußerst interessante Innovations- und Know-how-Bereiche

Intellectual Property, kurz IP genannt, ist ein bislang noch häufig in seinem Wert unterschätztes Gut. Um dem Abhilfe zu schaffen und nachhaltig von ihrem geistigen Eigentum zu profitieren, nehmen die Kerckhoff-Klinik und der Landesbetrieb Hessisches Landeslabor (LHL) nunmehr die Dienste der Patentverwertungsagentur der drei mittelhessischen Hochschulen TransMIT GmbH in Anspruch.

Weiterlesen: Intellectual Property (IP) - TransMIT erweitert Patent-Portfolio

Leiter des TransMIT-Zentrums für Kommunikation, Medien, Marketing am 14. September in der Hessischen Staatskanzlei ausgezeichnet

Für sein "jahrzehntelanges Engagement in Wissenschaft, Medien und Wirtschaft" hat der Bundespräsident Herrn Prof. Dr. Siegfried Quandt von der Universität Gießen das Verdienstkreuz Erster Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

Weiterlesen: Professor Quandt erhält Bundesverdienstkreuz Erster Klasse

Besuch aus Kuba erkundet Erfolgsstrategie der mittelhessischen Patentvermarktungsagentur

Die Suche nach den erfolgreichsten deutschen Beispielen im Technologietransfer führte den habilitierten Kernphysiker und Wissenschaftlichen Berater des kubanischen Staatsrats, Fidel Castro Junior, jüngst nach Gießen zur Patentverwertungsagentur der drei mittelhessischen Hochschulen TransMIT GmbH.

Weiterlesen: Fidel Castro Junior besucht TransMIT GmbH

Ministerpräsident Roland Koch würdigt Arbeit und Erfolg der TransMIT GmbH

Die Patentverwertungsagentur der drei mittelhessischen Hochschulen TransMIT GmbH belegte jüngst bei einem bundesweiten Rating den ersten Platz unter den deutschen Patent- und Verwertungsagenturen. Um der damit besten Patent- und Verwertungsagentur Deutschlands persönlich seine Anerkennung auszusprechen, besuchte der hessische Ministerpräsident Roland Koch nun die TransMIT GmbH.

Weiterlesen: Mittelhessische TransMIT GmbH beste deutsche Patentvermarktungsagentur

Die Patentverwertungsagentur der drei mittelhessischen Hochschulen TransMIT GmbH hat bei der im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung durchgeführten Evaluierung der 21 bundesdeutschen Patent- und Verwertungsagenturen den ersten Platz belegt.

Weiterlesen: Gießener TransMIT auf Platz Eins im Ranking der deutschen Patent- und Verwertungsagenturen

Logo Hipo
Hessische Patentverwertungsagenturen im bundesweiten Ranking in der Spitze

Die drei hessischen Patentverwertungsagenturen, die gemeinsam im Rahmen des Projektes "H-IP-O Hessische Intelectual Property Offensive" die Innovationen aus den hessischen Hochschulen vermarkten, haben bei der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) initiierten Bewertung aller deutschen Agenturen Spitzenplätze erzielt.

Weiterlesen: Hessische Patentverwertungsagenturen im bundesweiten Ranking in der Spitze

Logo Hipo

In Hessen sind knapp 250.000 Unternehmen angesiedelt. Ihnen fehlt es für ihre wirtschaftliche Zukunftsfähigkeit nicht selten an innovativen Technologien. Bislang gibt es jedoch keine Einrichtung, die aktiv und systematisch die Technologiebedarfe der ortsansässigen Unternehmen abfragt und an die entsprechenden Hochschulen und Experten weiterleitet. Diesem Mangel wollen die drei hessischen Patentvermarktungsagenturen im Rahmen der Hessischen IntellectualProperty Offensive (H-IP-O) nun abhelfen.

Weiterlesen: Hochschulinnovationen für die hessische Wirtschaft - H-IP-O startet Kampagne zur Ermittlung der...

Weltweite Vermarktung durch Leica Microsystems

Die Patent- und Verwertungsagentur der drei mittelhessischen Hochschulen TransMIT GmbH hat mit der Wetzlarer Leica Microsystems CMS GmbH einen der führenden Anbieter für Mikroskope und wissenschaftliche Instrumente als Exklusiv-Lizenznehmer für das an der Philipps-Universität Marburg entwickelte Verfahren zur cDNA-Synthese aus isolierten Zellen nach Laser-Mikrodissektion gewinnen können.

Weiterlesen: TransMIT GmbH lizenziert Verfahren zur cDNA-Synthese aus mikrodissektierten Zellen

Erfolgreiche Kooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft in der Sensor-Technologie

Dr. Stefan Hanstein, Leiter des Projektbereichs für Phytosensor-Technologie der TransMIT GmbH in Gießen, hat Mikrosonden für den Pflanzenschutz und die Humanmedizin entwickelt. Sie ermöglichen die Früherkennung und rechtzeitige Behebung von Risiken bei Krankheiten wie Mehltau im pflanzlichen Bereich oder Herzinfarkt bei Menschen. Die Alleinstellungs-Merkmale der entwickelten Sonden bzw. Sensoren bestehen in der faserförmigen Ausführung und der Robustheit im physiologischen Milieu. Sie sind nützlich für die Pflanzenforschung, die biomedizinische Forschung und die klinische Diagnostik.

Weiterlesen: Haarfeine Sonden bieten neue Einblicke in Krankheitsrisiken

Der erfolgreiche Weg der Spermien zur Eizelle

Deutschland braucht mehr Kinder. Es gibt in unserem Land aber 600.000 kinderlose Partnerschaften oder Ehen, in denen Kinder heiß ersehnt werden. Ein Hauptgrund für die Kinderlosigkeit sind häufig "funktionelle Störungen des Fruchtbarkeitspotenzials der Männer".

Weiterlesen: Reproduktions-Medizin erfüllt Kinderwünsche

Marburg-Attacher revolutioniert Herzbeutelpunktion -Punktgenauer und kontrollierter operativer Eingriff zur Therapie von Perikardergüssen

Die Gießener TransMIT GmbH verwertet im Auftrag der Philipps-Universität Marburg ein neuartiges Operationsinstrument zur gezielten und signalüberwachten minimal-invasiven Organmanipulation.
Haupteinsatzgebiet des so genannten Marburg-Attachers ist die Behandlung von Herzbeutelentzündungen.

Weiterlesen: Gießener TransMIT GmbH verwertet neuartiges Operationsinstrument zur minimal-invasiven Herzchirurgie

Produkteinführung: Technologietransfer über patentierte Forschungsergebnisse

Im Rahmen der Produkteinführung "Technologietransfer über patentierte Forschungsergebnisse" organisieren die drei hessischen Patent- und Verwertungsagenturen GINo, INNOVECTIS und TransMIT eine Veranstaltungsreihe rund um patentierte Forschungsergebnisse aus dem Technologiebereich.

Weiterlesen: Informationsoffensive der hessischen Patent- und Verwertungsagenturen - Partnering-Days zu...

Der Sportmediziner Prof. Dr. Hans-Martin Sommer hat ein neues Vibrations-Trainingsprogramm für die großen Sportspiele wie Fußball, Basketball und Rugby entwickelt. In seinem TransMIT-Zentrum für Fitness, Gesundheit und Training in Marburg konnte er in Zusammenarbeit mit Sportwissenschaftlern an Rugby-Spielern nachweisen, dass sein Krafttraining mit Vibrationsgeräten konventionellen Trainingsmethoden deutlich überlegen ist - vor allem in Bezug auf Antrittsschnelligkeit, Sprungkraft und die Fähigkeit, die Richtung zu ändern. Das Vibrations-Trainingsprogramm wurde von den Sportlern auch subjektiv als positiv und motivierend empfunden.

Weiterlesen: Mehr Power für den Leistungssport - Stärker und schneller mit Vibrations-Training

Am gestrigen Abend fand in der Zentrale der TransMIT GmbH im Giessener Europaviertel unter dem Veranstaltungstitel "Öffentliche Immobilien: Spardose oder Millionengrab?" die Auftaktveranstaltung zur Seminarreihe "Steuerung öffentlicher Verwaltungen unter Sparzwängen" statt.

Weiterlesen: Steuerung öffentlicher Verwaltungen unter Sparzwängen - Auftaktveranstaltung in der...

Hessens Patent- und Verwertungsagenturen starten Informationsoffensive mit Partnering-Days zu patentierten Forschungsergebnissen aus dem Technologiebereich

Anlässlich der Produkteinführung "Technologietransfer über patentierte Forschungsergebnisse" initiieren die drei hessischen Patent- und Verwertungsagenturen GINo, INNOVECTIS und TransMIT eine Veranstaltungsreihe rund um patentierte Forschungsergebnisse aus dem Technologiebereich.

Weiterlesen: Produkteinführung: Technologietransfer über patentierte Forschungsergebnisse

Die Gießener TransMIT GmbH eröffnet dem 2002 für die Justus-Liebig-Universität Gießen als Patent angemeldeten Testverfahren zur genetischen Selektion auf erhöhte Eiweißgehalte den südpazifischen Markt.

Weiterlesen: Gießener TransMIT GmbH vermarktet molekular-genetischen Test zur Bestimmung von...

Standortvorteile im internationalen Wettbewerb um Innovationspotenziale

Im Rahmen der Hessischen Intellectual Property Offensive (H-IP-O) öffnen die drei hessischen Patent- und Verwertungsagenturen (PVAs) GINo, INNOVECTIS und TransMIT ihre Innovationsdatenbank der Öffentlichkeit und bieten damit erstmals freien Zugriff auf sämtliche Innovationen der hessischen Hochschulen. Ein vollkommen neuartiges Serviceangebot ermöglicht Unternehmen in Deutschland wesentliche Marktvorteile im internationalen Wettbewerb.

Weiterlesen: hipo öffnet einzigartige Datenbank mit freiem Zugriff auf hessische Hochschulerfindungen

TransMIT-Patent für Alzheimer-Wirkstoff erweist sich als äußerst viel versprechend

Der 2002 von der Gießener TransMIT GmbH zum Patent angemeldete Wirkstoff des Marburger Professors Dr. Thomas Schrader und seines Düsseldorfer Amtskollegen Dr. Detlev Riesner erweist sich während der in vitroTestphase an lebenden Nervenzellen als äußerst viel versprechend und soll nun in vivo an transgenen Mäusen getestet werden.

Weiterlesen: TransMIT-Patent für Alzheimer-Wirkstoff erweist sich als äußerst viel versprechend

Die Gießener TransMIT GmbH hat bei der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in Auftrag gegebenen Bewertung der bundesdeutschen Patent- und Verwertungsagenturen (PVA) den ersten Platz im Bereich Verwertung belegt.

Weiterlesen: Gießener TransMIT GmbH - beste deutsche Patentverwertungsagentur

Das Gießener TransMIT-Zentrum für Kunstoff-Forschung und Nanotechnologie hat ein Verfahren entwickelt, mit dem neben einfach strukturierten Kompakt- und Hohlfasern vor allem auch komplexe multigeschichtete Nanostrukturen aus unterschiedlichen Materialien (anorganische Gläser, Metalle, Halbleiter) in einem einzigen Arbeitsschritt hergestellt werden können.

Weiterlesen: Durchbruch in der Kunststoff-Nanotechnologie - Gießener TransMIT-Zentrum stellt mit...

Das Gießener TransMIT-Zentrum für Adaptive Kryotechnik und Sensorik hat die für Kältemaschinen bislang verbindliche Tieftemperatur-Barriere von minus 271,0°C durchbrochen und meldet damit bereits zum zweiten Mal in acht Jahren einen Weltrekord. Mit Hilfe eines zweistufigen Pulsrohrkühlers konnten die Wissenschaftler des TransMIT-Zentrums in Zusammenarbeit mit dem Institut für Angewandte Physik der Justus-Liebig-Universität die bisherige Minimaltemperatur von minus 271,0°C auf nunmehr minus 271,8°C oder - augenfälliger auf der absoluten Kelvin-Temperaturskala - von 2.1 K auf 1.27 K senken.

Weiterlesen: Durchbruch in der Kältetechnik - Gießener TransMITZentrum stellt erneut Weltrekord bei der...